AdP e.V. Bauchspeicheldrüsenerkrankte

zurück

47. Bundestreffen des AdP e. V. in Dresden vom 8. Mai - 10. Mai 2009

Universitätsklinikum Dresden
und das Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt

Christine Clauß
Sehr geehrte Damen und Herren, der Arbeitskreis der Pankreatektomierten hat für Patienten und deren Angehörige große Bedeutung, da er informiert, berät und bei der individuellen Lebensbewältigung hilft. Diesem Anliegen wird das inhaltlich sehr vielfältige Tagungsprogramm in beeindruckender Weise gerecht. Sowohl neue wissenschaftliche Erkenntnisse als auch praktische Lebenshilfe, zum Beispiel zur Ernährung bei Diabetes, werden vermittelt. Dresden ist ein Leuchtturm mit vielen Spezialisten in den Therapien für Patienten mit Bauchspeicheldrüsenerkrankungen. Dies betrifft sowohl operative wie auch nicht operative Therapien. Bauchspeicheldrüsentransplantationen werden ebenso durchgeführt wie die Transplantation von Inselzellen, ein noch junges Feld, das für Patienten mit Diabetes ein Hoffnungspotenzial bietet. Ich freue mich, dass ein bundesweites Treffen des Arbeitskreises der Pankreatektomierten e.V. in Dresden stattfindet und bin sicher, dass eine interessante Veranstaltung auf Sie wartet. Und nehmen Sie sich auch Zeit für einen Stadtbummel in unserer wunderschönen Landeshauptstadt, denn es gibt viel Neues zu entdecken

 

Christine Clauß

zurück