AdP e.V. Bauchspeicheldrüsenerkrankte

Regionalgruppe: Rostock / Mecklenburg-Vorpommern (17)

Ansprechpartner:

  1. Regina Propp
    Bahnhofstr. 12, 18198 Kritzmow,
    Tel.: 038207-70754
    E-Mail: adp.rostock@t-online.de
  2. Dethlef Bartz,
    Kleiner Warnowdamm 9, 18109 Rostock.
    Tel.: 0381-1208253 Fax.: 032-222414889
    E-Mail: adp.rostock@t-online.de

zum RG Archiv


Veranstaltungen und Gruppentreffen 2017

Wir möchten zu unseren Gruppentreffen einladen. Die Treffen der Regionalgruppe Rostock / Mecklenburg-Vorpommern finden 4x im Jahr statt:

  1. Mittwochs um 15.30 Uhr in der Universitätsklinik Rostock, Schillingallee 35
    Eingang Hörsaal- und Seminarzentrum Seminarraum 3

Termin ist vorzugsweise der 2. Mittwoch des 3. Quartalmonates (März, Juni, September, Dezember). Etwa 14 Tage vor den Terminen werden Einladungen verschickt an die Mitglieder und an sich gemeldete Interessierte. Wenn nötig oder möglich, verschicken wir dabei weitere Informationen.

Ein ärztlicher Vertreter der Uni-Klinik ist immer anwesend. Im Vordergrund der Gruppentreffen stehen das Gespräch und der Erfahrungsaustausch. Bei Bedarf werden Vorträge zu Themen wie Ernährung, Diabetes, Bewältigung der Krankheit, Enzymeinnahme usw. organisiert.

  1. 14. Juni - Gesprächsrunde
  2. 02. September 14:00 - Wandertag auf dem Darß mit Konzertbesuch 18:00
      Einladungen mit Details werden Anfang Juli verschickt und können von Interessierten telefonisch angefordert werden.
  3. 06. Dezember - Gesprächsrunde bei Kaffee, Tee und Selbstgebackenem.
    13.12. wäre auch möglich, wenn gewünscht.

Übersicht der Termine 2017   PDF Dokument


Pressestimmen und Berichte

  1. Tag der Bauchspeicheldrüse am 08.10.2016 im Hotel Hübner, Warnemünde An einem kühlen, klaren Sonnabend fand unser diesjähriger Tag der Bauchspeicheldrüse im Hotel " Hübner " in Warnemünde statt. Der Veranstaltungsort hat für uns alle schon ein wenig Tradition
    Bericht am 19. Oktober 2016 von Regina Propp / AdP e.V. – Regionalgruppe Rostock PDF Dokument

  2. Wandertag Hohe Düne – Markgrafenheide am 07.09.2016 Alles hat gestimmt: sommerliches Wetter, gute Laune, sehr gute Beteiligung und auch ein weit gereistes Mitglied war dabei. Wir haben uns alle über die Teilnahme von Frau Barbara Hübenthal gefreut, ist sie doch diejenige, die unsere Gruppe ...
    Bericht am 01. Oktober 2016 von Regina Propp / AdP e.V. – Regionalgruppe Rostock PDF Dokument
  3. Entzündung oder Krebs - neuartiger Test gibt Aufschluss
    Greifswalder Wissenschaftler arbeiten an Frühwarnsystem / Patienten mit Bauchspeicheldrüsen-Entzündung sollen unnötige Operationen erspart bleiben. 2008 waren es bundesweit knapp 43 000 Frauen und Männer, die in Krankenhäusern aufgrund dieser schwerwiegenden Erkrankungder Bauchspeicheldrüse (Pankreas) stationär behandelt wurden. Im Jahre 2014 stieg die Zahl auf 48 000 ....
    Pressebericht am 7. Oktober 2016: Ostsee-Zeitung Rostock   von Volker Penne  PDF Dokument
  4. Ein beeindruckender Mensch hat uns für immer verlassen
    Peter Wende ist am 24. Januar 2016 verstorben. Wir danken Ihm ...... 
    Nachruf von Jürgen Kleeberg für den Vorstand des AdP e.V. am 25. Januar 2016 PDF Dokument
  5. 10 Jahre Regionalgruppe Rostock
    Nach langer, intensiver Vorbereitung der Veranstaltung durch die Uni-Klinik Rostock mit Prof. Klar und Dr. Alsfasser folgten ca. 60 Mitglieder der Gruppe, Betroffene, Angehörige, Interes-sierte und Ärzte der Klinik der Einladung ins Strand Hotel Hübner in Warnemünde
    Bericht am 24.Oktober 2015 von Barbara Hübenthal / AdP – Regionalgruppe Rostock PDF Dokument
  6. Ostsee-Zeitung am 26.04.2012 Kämpfer gegen den Krebs

    Greifswalder und Rostocker Mediziner setzen auf Kompetenzzentren, um wirksamer gegen Bauchspeicheldrüsen-Karzinome vorgehen zu können.

    Von Volker Penne
    Rostock/Greifswald – Sie kommen wie aus dem Nichts – stechende, meist gürtelförmige Schmerzen im Oberbauch. Mitunter gehen diese Beschwerden mit Erbrechen ein- her. „In etwa 30 bis 40 Prozent der Fälle sind Gallensteine Ursache für diese Beschwerden. Bei jedem zweiten Patienten, der stationär aufgenommen wird, sind die Steine bereits in den Zwölffinger- darm gerutscht“, erläutert Prof. Georg Lamprecht, Direktor der Abteilung für Gastroenterologie des Zentrums für Innere Medizin der Uni-Klinik Rostock.  mehr.....   PDF Dokument

zurück