G-BA bestätigt Effizienz von hochintensivem Ultraschall beim Pankreaskarzinom

Berlin – Der Gemeinsame Bundes­aus­schuss (G-BA) hat für die Anwendung des ultraschall-gesteuerten hochintensiven fokussierten Ultraschalls (HIFU) als Behandlungsmethode diverse Änderungen beschlossen. Möglich ist die Behandlung nun bei nicht chirurgisch behandelbaren bösartigen Neubildungen des Bauchspeichel­drüsenkrebses. Bei vier Anwendungen hat der G-BA die Behandlung aber untersagt.

Für das Pankreaskarzinom hat der G-BA entschieden, dass der Nutzen der HIFU-Methode zwar noch nicht als hinreichend belegt anzusehen ist, diese aber das Potenzial einer erforderlichen Behandlungsalternative biete. Damit kam der G-BA zu einer anderen Einschätzung als noch im Rahmen der Bewertungsentscheidung vor rund einem Jahr.

https://www.aerzteblatt.de/

Selbsthilfegruppe finden

Finden Sie eine Regionalgruppe in Ihrer Nähe.
Wir freuen uns auf Sie.
mehr

Experten-Hotline

Das Informations- und Beratungsangebot in Form einer Telefon-Hotline in Pankreas-Experten.
mehr

Unser Forum

Besuchen Sie unser Forum zum Thema Bauchspeicheldrüse – Pankreas – Selbsthilfe
mehr

Der AdP Newsletter

Aktuelle Verbandsnachrichten und Meldungen rund um Bauchspeicheldrüsen(krebs)erkrankungen
mehr
Unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Mitgliedschaft oder einer Spende