Seminar der Regionalleitungen des AdP e. V. 2017

vom 26.10. – 28.10.2017

Veranstaltungsort: Hotel Fulda Mitte, Lindenstraße 45, 36037 Fulda

 


Anreise am 26.10.2017

17:00 – 18:00 Zusammenkunft der neuen Regionalgruppenleiter
sowie dem Vorstand / gegenseitige Vorstellung/ gemeinsame Ziele


Programm am 27.10.2017

9:00 – 9:30 Begrüßung, Neuigkeiten aus dem Verein
Vorstand, RGL- Koordinatoren

9:30 -12:00 Der Vortrag mit folgenden Inhalten:
1. Ziele und Zielgruppen der Pressearbeit – was und wen ich erreichen will
2. Die Botschaft – was ich sagen will
3. Grundlagen von Pressearbeit einschl. 20-minütiger Kaffeepause
Referentin: Jacqueline Engelke • Psychologin • Redakteurin • PR-Beraterin vitamin be, Herkulesstr. 5, 34119 Kassel

12:00-13:15 Gemeinsames Mittagessen Pause

13:30-17:30 gemeinsame Bustour ab Hotel zur Wasserkuppe
mit Besichtigung des Deutschen Segelflugmuseums und Wanderung um das Radom mit Blick über die Rhön

18.30 gemeinsames Abendessen / Büfett
anschließend gemeinsames Beisammensein / gegenseitiger Austausch der „Neuen“ mit den „alten Hasen“


Programm am 28.10.2017

9:00 – 10:15 Vortrag zum Thema Fast-Track in der Chirurgie= ein therapeutisches Konzept.
Die andere Art von Behandlung für einen kürzeren Genesungsweg
Referent: Professor Dr. med. Michael Stumpf • Helios Klinikum Pforzheim GmbH

10:15-10:45 Kaffeepause

10:45-12:00 Vortrag zum Thema Diabetes CSII, FGM, rtCGM, SuP –Fortschritt durch Technik?!
Referent: Dr. Meinolf Behrens • Diabeteszentrum Minden

12:00 bis ca. 12:30 Uhr
Ernennung der neuen RGL/ evtl. Organisatorisches

12:30 Uhr Gemeinsames Mittagessen

Ende des Leiter-Seminars 2017


Selbsthilfegruppe finden

Finden Sie eine Regionalgruppe in Ihrer Nähe.
Wir freuen uns auf Sie.
mehr

Experten-Hotline

Das Informations- und Beratungsangebot in Form einer Telefon-Hotline in Pankreas-Experten.
mehr

Unser Forum

Besuchen Sie unser Forum zum Thema Bauchspeicheldrüse – Pankreas – Selbsthilfe
mehr

Der AdP Newsletter

Aktuelle Verbandsnachrichten und Meldungen rund um Bauchspeicheldrüsen(krebs)erkrankungen
mehr
Unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Mitgliedschaft oder einer Spende