Meine Bauchspeicheldrüse ist krank – wer und was hilft?

Sana Klinik Berlin Lichtenberg und der Arbeitskreis der Pankreatektomierten AdP e.V.

Hier im Viszeralonkolokischem Zentrum werden bei Tumorerkrankungen des Darms und des Pankreas durch die enge interdisziplinäre Zusammenarbeit von Internisten, Chirurgen, Strahlentherapeuten und allen weiteren Fachdisziplinen für jeden Patienten ein individuelles Therapiekonzept nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und Leitlinien erarbeitet und umgesetzt. Der Patient wird sozusagen ganzheitlich betreut.

Bereits zum 5. Mal wird der Welt Pankreas Krebs Tag gefeiert. Das 2. Mal nun mehr schon im Sana Klinikum Berlin Lichtenberg.Eröffnung des Pankreaskrebstages von Frau Dr. Möller (Sana Klinik Lichtenberg) und Frau Hübenthal (AdP e.V.)

Themen des diesjährigen Welt Pankreas Krebs Tag waren:

Wie erkennt man, dass etwas mit der Bauchspeicheldrüse nicht stimmt?

Prof. Dr. Siegbert Faiss – der Neue ärztliche Direktor ab Jan. 2019 stellt sich vor und erläutert die Schwierigkeit der Erkennung bei Pankreas Problemen. Die Symptomatik ist recht vielseitig und es Bedarf sozusagen den „richtigen -Riecher des Arztes die rechte Diagnose zu stellen.
Wann sollte man unter das Messer? Geht es auch durchs Schlüsselloch?

Dr. Frauke Fritze-Büttner – Chirurgin im Sana Lichtenberg berichtete über die neuen Behandlungsmethoden und zeigt es, recht blutig, an einem FilmMitschnitt einer OP am Pankreas.
Wie bekommt man bei einer Bauspeicheldrüsenerkrankung den Zucker in den Griff?

Hendrik Buchholz – Diabethologe – empfahl u.a. die unterschiedlichsten Therapien, wie z.B. die Insulinpumpe und Glukosemessgeräte und gab einen Überblick zu den neuesten Geräten, wie z.B. das Eversense XL CGM System. Der unter der Haut eingesetzte Sensor hat eine Laufzeit von bis zu 6 Monaten. Die Vorteile sind: Kein wöchentlicher Sensorwechsel, Vibrationsalarme direkt am Körper mit dem Smart Transmitter, uch wenn das Smartphone nicht in der Nähe ist, Kontinuierliche Glukosewerte in der Smartphone-App immer im Blick, Kein zusätzliches Empfangsgerät erforderlich.
Es ist für einige von uns sicher eine Option, das zu benutzen. Einige Krankenkassen übernehmen bereits die Kosten.
Sport tut gut – auch bei Krebs? Dr. Yvonne Rudolph (Deutsche Krebsgesellschaft)

Die Vorzüge von Bewegung bei Krebserkrankungen wurden erläutert.
Frau Dr. Rudolph hat mit Frau Prof. Dr. Hübner das Kreatives Tanzen bei Krebs: für mehr Lebensqualität, weniger Stress und weniger Schmerzen ins Leben gerufen. Tanzen verbindet Körper, Seele und Geist und hilft, den Umgang mit der Krankheit zu verändern. Am 15./ 16. Dezember veranstaltet das Sana + Deutsche Krebsgesellschaft einen Tanz Workshop mit einem ausgebildeten Tanzlehrer dazu. Ihr seid herzlich dazu eingeladen.

Frau Dr. med. Kathleen Möller – Leitende Oberärztin führte gekonnt durch die Veranstaltung und beantwortete auch die Fachfragen zum Thema Endoskopie und Ultraschall ausführlich.

Die 75 anwesenden Teilnehmer (Mitglieder des AdP e.V, andere Betroffene und auch medizinisches Personal) folgten mit großem Interesse den Vorträgen und stellten fleißig Fragen, die ausführlich und fachkundig beantwortet wurden.

Das anschließende Büffet bot bei kulinarischen Köstlichkeiten das Fachgespäch mit den Referenten / Ärzten.
Es war ein sehr interessanter und sehr wissensreicher Tag des Pankreas.

Besonders bedanken möchten wir uns an dieser Stelle bei den Mitarbeitern und Ärzten des Sana Klinikum Berlin-Lichtenberg, namentlich bei der Koordinatorin Frau Beatrix Rumpel für die ausgezeichnete Organisation dieses Weltpankreaskrebstages!!

Gesamten Bericht als PDF

 

Selbsthilfegruppe finden

Finden Sie eine Regionalgruppe in Ihrer Nähe.
Wir freuen uns auf Sie.
mehr

Experten-Hotline

Das Informations- und Beratungsangebot in Form einer Telefon-Hotline in Pankreas-Experten.
mehr

Unser Forum

Besuchen Sie unser Forum zum Thema Bauchspeicheldrüse – Pankreas – Selbsthilfe
mehr

Der AdP Newsletter

Aktuelle Verbandsnachrichten und Meldungen rund um Bauchspeicheldrüsen(krebs)erkrankungen
mehr
Unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Mitgliedschaft oder einer Spende