Wir sind für Sie da!
Gemeinnütziger Verein – gefördert durch die Deutsche Krebshilfe

Weltkrebstag 2021 – ICH BIN UND ICH WERDE

AdP-Pressemitteilung zum Weltkrebstag 2021

AdP-Vorsitzender Lutz Otto ruft zur Mitmachaktion der Stiftung Deutsche Krebshilfe auf

Bonn, den 1. Februar 2021 – Am 4. Februar ist es wieder soweit: Bereits zum 21. Mal findet der von der Welt-Krebsorganisation (UICC) im Jahr 2000 ausgerufene Weltkrebstag statt. Der Aktionstag steht erneut unter dem Motto „Ich bin und Ich werde“ und soll zum persönlichen Engagement und Nachdenken aufrufen: Wer bin ich und was werde ich anlässlich des Weltkrebsstages zur Bekämpfung von Krebs unternehmen?

weiterlesen

Aktuelles

24. Februar 2021

Krebsregisterdaten sollen zusammengeführt werden

Das Bundeskabinett hat kürzlich den Entwurf eines Gesetzes zur Zusammenführung von Krebsre­gis­terdaten beschlossen. Zentrales Ziel…
mehr
18. Februar 2021

DKG begrüßt höhere Priorisierung von Krebsbetroffenen

Die Deutsche Krebsgesellschaft begrüßt die höhere Impfpriorisierung von Krebspatienten in der aktualisierten Fassung der Verordnung…
mehr
18. Februar 2021

Moderne Krebsmedikamente wirken über kleinste molekulare Bewegungen

Moderne immuntherapeutische Krebsmedikamente unterstützen einen natürlichen Mechanismus des Immunsystems, um das Wachstum von Tumorzellen zu…
mehr
alle Beiträge im Bereich Chronik anzeigen.
alle Beiträge im Bereich Krebs NEWS anzeigen.
alle Beiträge im Bereich Newsletter anzeigen.
alle Beiträge im Bereich Presse anzeigen.

Veranstaltungen

11.März2021

Online Treffen für Angehörige betroffener Mitglieder

Nur für Mitglieder / Angehörige des AdP e.V. - Bauchspeicheldrüsenerkrankte

Wie vorab bereits mitgeteilt, möchten wir als AdP die Angehörigen intensiver in die Selbsthilfe einbinden, die während unseres Krankheitsverlaufes unsere größten Unterstützer sind...
17.März2021

Online Treffen für betroffene Mitglieder des AdP e.V.

Nur für Mitglieder / Angehörige des AdP e.V. - Bauchspeicheldrüsenerkrankte

Prof. Dr. med. Jens Werner und PD Dr. med. Jan G. D'Haese vom LMU Klinikum Münchenwerden zu Beginn ein Impulsreferat zum Thema „Aspekte der postoperativen Ernährung nach Operationen an der Bauchspeicheldrüse - Vorgehen am Pankreaszentrum München" halten.
15.April2021

Online Treffen für Angehörige betroffener Mitglieder

Nur für Mitglieder / Angehörige des AdP e.V. - Bauchspeicheldrüsenerkrankte

Wie vorab bereits mitgeteilt, möchten wir als AdP die Angehörigen intensiver in die Selbsthilfe einbinden, die während unseres Krankheitsverlaufes unsere größten Unterstützer sind ...
alle Veranstaltungen

Selbsthilfegruppe finden

Finden Sie eine Regionalgruppe in Ihrer Nähe.
Wir freuen uns auf Sie.
mehr

Experten-Hotline

Das Informations- und Beratungsangebot in Form einer Telefon-Hotline in Pankreas-Experten.
mehr

Unser Forum

Besuchen Sie unser Forum zum Thema Bauchspeicheldrüse – Pankreas – Selbsthilfe
mehr

Der AdP Newsletter

Aktuelle Verbandsnachrichten und Meldungen rund um Bauchspeicheldrüsen(krebs)erkrankungen
mehr

Der Arbeitskreis der Pankreatektomierten e. V. – Bauchspeicheldrüsen­erkrankte –

Die schwierige Situation nach einer Bauchspeicheldrüsen Operation brachte im Jahre 1976 Betroffene auf die Idee, unter dem Motto „Hilfe durch Selbsthilfe“ in Heidelberg den Arbeitskreis der Pankreatektomierten (AdP) zu gründen. Es war ein großer Vorteil, dass sich von Anfang an Ärzte verschiedener Fachrichtungen und Ernährungstherapeuten zur Mitarbeit bereit fanden. Seit Mai 1979 ist der AdP ein eingetragener Verein.

Das Ziel des AdP ist die Förderung der Gesundheit und Rehabilitation von partiell und total Pankreatektomierten sowie nicht operierten Bauchspeicheldrüsenerkrankten unter besonderer Berücksichtigung der Bauchspeicheldrüsen-Krebspatienten und ihrer Angehörigen.
Heute ist der Arbeitskreis der Pankreatektomierten e. V. mit seinen über 1.550 Mitgliedern eine Selbsthilfeorganisation für alle Patienten, bei denen ein Pankreaskarzinom oder eine andere Erkrankung der Bauchspeicheldrüse vorliegt oder vermutet wird.
mehr erfahren

Zielsetzung des AdP

  • Hilfestellung bei der Förderung der Gesundheit und Rehabilitation von partiell und total Pankreatektomierten und nicht operierten Bauchspeichel- drüsenerkrankten
  • Bereitstellung von aktuellen Informationen über Bauchspeicheldrüsen- Erkrankungen in enger Zusammenarbeit mit Medizinern und Fachorganisationen
  • Möglichkeit bieten zum Erfahrungsaustausch für betroffene Patienten, Angehörige und interessierte Menschen
  • Aufklärungsarbeit leisten zu Themen welche Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse betreffen
  • Menschen mit einer Erkrankung an der Bauchspeicheldrüse Mut machen …
Unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Mitgliedschaft oder einer Spende