AdP e.V. – Newsletter – Dezember 2020

Liebe AdP-Mitglieder, liebe Angehörige, sehr geehrte Unterstützer, werte Interessierte, 

mit Erscheinen dieser Ausgabe des AdP-Newsletters, liegt schon wieder fast ein ganzes Jahr AdP- Selbsthilfe hinter uns. Das war für alle, aufgrund der Corona-Pandemie, nicht ganz einfach. Dennoch haben wir vom AdP versucht, aus dieser Situation das Beste zu machen. Wie wird es weitergehen? Diese Frage wird uns zum jetzigen Zeitpunkt keiner verbindlich beantworten können. Also hoffen wir alle auf ein besseres Jahr 2021.


Welt-Pankreaskrebstag 2020
AdP informierte deutschlandweit mit virtuellen Kampagnen

Bereits zum siebten Mal fand am Donnerstag, den 19. November der weltweite Aktionstag zu Bauchspeicheldrüsenkrebs statt. Die US-Organisation „World Pancreatic Cancer Coalition (WPCC)“ richtet seit 2014 diese Kampagne aus. Der Arbeitskreis der Pankreatektomierten e. V. (AdP) ist Mitglied im WPCC und organisiert rund um den Tag ebenfalls bundesweit Aktionen. Aufgrund der Pandemie fanden dieses Jahr alle Veranstaltungen landesweit virtuell statt. Bekannte Gebäude wurden aber auch dieses Mal auf Initiative des AdP angestrahlt, die Farbe lila dominiert die Kampagne. Weltweit erhalten täglich rund 1.000 Menschen die Diagnose Bauchspeicheldrüsenkrebs. In Deutschland erkranken jährlich über 17.000 Menschen an der heimtückischen Erkrankung, sie zählt zu den aggressivsten Krebsarten … .


Deutschland engagiert sich …
Für eine bessere Versorgung von Krebspatienten in Europa

Trotz der Herausforderungen der COVID- 19-Pandemie sind auch Krebserkrankungen in der deutschen EU-Ratspräsidentschaft 2020 weiterhin ein hervorgehobenes Thema. Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesgesundheitsministerium (BMG), Dr. Thomas Gebhardt, wies beim vom Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) und BMG gemeinsam veranstalteten internationalen Expertentreffen „Improving Cancer Care in Europe“ im September darauf hin, dass derzeit noch mehr als 2,7 Millionen Menschen in der Europäischen Union jährlich an Krebs erkranken. Sie alle benötigten die bestmögliche Diagnostik und Therapie. Um allerdings europäische Gleichberechtigung und Solidarität in der Krebsversorgung zu gewährleisten, müssten Behandlungsdaten europaweit …


Pankreaskarzinom – Klinische Forschungsgruppe durch DFG gefördert

Die Behandlung des Pankreaskarzinoms zählt zu den großen Herausforderungen der modernen Krebsmedizin. Krebs des Pankreaskarzinoms tritt nicht nur in verschiedenen Subtypen auf, er wächst auch stark ins umliegende Gewebe ein, bildet schnell Metastasen und spricht schlecht auf herkömmliche Therapien an. Um die Behandlungsmöglichkeiten zu verbessern, fördert die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) eine neue Klinische Forschungsgruppe (KFO) an der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) für vier Jahre mit rund 5,9 Millionen Euro. Die KFO „Charakterisierung und Targeting der Genomdynamik für eine Subtyp-spezifische Therapie des Pankreaskarzinoms“ hat Anfang September 2020 ihre Arbeit aufgenommen. Ziel der interdisziplinär aufgestellten Klinischen Forschungsgruppe ist es, Subtypen des Pankreaskarzinoms zu analysieren, die molekularen Veränderungen des Tumors besser zu verstehen und Therapiestrategien …


Krebs im Alter – Überleben und Lebensqualität verbessern

Der menschliche Alterungsprozess ist komplex. Physiologische Funktionen von Leber, Niere, Herz und Immunsystem nehmen mit dem Alter ab. Muskelund Knochenmasse sowie Denk- und Gedächtnisleistungen können sinken. Wie schnell und in welcher Form Menschen altern, ist individuell sehr unterschiedlich. Auch die Fähigkeit, altersbedingte Einschränkungen zu kompensieren, kann von Mensch zu Mensch anders sein. Geriatrische Testverfahren für ältere Patienten helfen bei der Beurteilung der körperlichen und psychischen Verfassung und decken altersbedingte Probleme auf. Bessere Behandlungsplanung Körperlich und geistig fitte ältere Patienten vertragen die Krebstherapie in der Regel besser und leben länger …


Bauchspeicheldrüsen-Operation
Geringere Sterblichkeit bei höheren Fallzahlen

In acht Prüfaufträgen, die der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) dem Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) erteilt hat, geht es um die Frage, ob bei bestimmten Operationen ein Zusammenhang zwischen der Menge der pro Krankenhaus erbrachten Leistung und der Qualität des Behandlungsergebnisses nachweisbar ist. Für die siebte zu prüfende Intervention, komplexe Eingriffe an der Bauchspeicheldrüse (Pankreas), liegt nun der Rapid-Report des IQWiG vor. Danach ist bei komplexen Eingriffen am Organsystem Pankreas ein positiver Zusammenhang zwischen der Leistungsmenge und der Qualität des Behandlungsergebnisses ableitbar: In Krankenhäusern mit höheren Fallzahlen sind die Überlebenschancen für Patienten insgesamt besser …


 

IMMray™ PanCan-d Bluttest
Updates zu Studienergebnissen und Zeitplan der Markteinführung

Der Zeitplan der Markteinführung des Bluttests IMMray™ PanCan-d verschiebt sich offenbar weiter bis Mitte 2021. Es fehlen für die allerletzte Studie – die verblindete Validierung zur Registrierung – einfach noch ausreichend viele Studienteilnehmer zur statistischen Sicherheit. Generell ist die Immunovia GmbH aber trotzdem seit Ende 2019 mit wichtigen Meilensteinen im regulatorisch vorgegebenen Registrierungsprozess für USA und Europa vorangekommen, die Zielgerade ist in Sicht. Im Dezember 2019 wurden die Entwicklungsarbeiten abgeschlossen und mittels 1.113 Proben, zur Verfügung gestellt von acht internationalen Pankreaskrebszentren in USA und Europa, die sogenannte kommerzielle Testmodellstudie durchgeführt, um damit die endgültige Biomarker- Signatur festzulegen. Die Genauigkeit (alle Daten immer in Kombination mit CA19-9) war über 95%, um Pankreaskrebsstadien I-IV von Kontrollgruppen …


Pankreatektomie
Ernährung nach Bauchspeicheldrüsenentfernung

Mit der Erkrankung der Bauchspeicheldrüse sind häufig bereits vor der Operation eine mehr oder weniger ausgeprägte Verdauungsstörung und ein Gewichtsverlust einhergegangen. Das oberste Ziel ist, die Verdauung zu normalisieren und das Körpergewicht zu stabilisieren, um damit einem weiteren Abbau der Muskulatur vorzubeugen. Direkt nach der Operation benötigt das Verdauungssystem einige Zeit um sich zu erholen und sich auf die operativen Veränderungen einzustellen. Bei der Operation werden Pankreasteile entfernt (Kopf, Körper, Schwanz) und Nahtverbindungen zwischen Darm und Pankreas neu angefertigt. Außerdem wird eine Vielzahl von Nervenverbindungen durchtrennt, die bei der Regulation der Verdauung eine gewichtige Rolle spielen. Daher ist es wichtig langsam zu essen, gut zu kauen und gut auf die Körpersignale zu achten. Anfangs werden nur kleine …


Ungleichbehandlung wird manifestiert
Nuklearmedizinisches CT (PET-CT) muss Kassenleistung werden!

Der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) hat Ende November beschlossen, alle laufenden Methodenbewertungsverfahren zur PET/PET-CT einzustellen. Die PET-CT ist ein ambulantes nuklearmedizinisches diagnostisches Verfahren (Ganzkörperscan), mit dem sich Tumore und Metastasen oftmals besser darstellen lassen als allein durch eine CT oder MRT. In vielen hochwertigen nationalen und internationalen interdisziplinären Leitlinien wird die PET-CT von Krebspatienten für eine Vielzahl von Indikationen empfohlen. Denn bei der PET-CT werden zwei Verfahren (Positronen-Emissions-Tomographie und Computertomographie) miteinander kombiniert. Der zusätzliche Gewinn besteht in der Darstellung der Stoffwechselaktivität der Tumorerkrankung. Der Nutzen der PET-CT reicht aber viel weiter, denn auch der Erfolg einer Vielzahl weiterer chirurgischer sowie onkologischer Therapien lässt sich mittels PET-CT …


AdP-Schulungsfahrt – Rund um die Müggelberge

Auf dem Schiff „Brasil“ der Berliner Stern- und Kreuzschifffahrt wehte am 17. August beständig eine sanfte Brise und so hatten die Aerosole keine Chance. Bei über 30 Grad Celsius standen alle Türen offen und die Hygienemaßnahmen wurden vorbildlich eingehalten. Die von unserer Gruppenleiterin Barbara Hübenthal verteilten Einwegmasken verhalfen uns zu einem ungezwungenen Beisammensein und Austausch, der nach langer Zeit nun endlich wieder möglich war. Die Tour führte zum Riesenrad im Plänterwald, der Liebesinsel in der Rummelsburger See und auch zum Heizkraftwerk (gebaut 1927), das bereits 2017 von Kohle auf Gas …


… Lust auf mehr?

Mitglieder des AdP e. V. bekommen „ImPuls – den Newsletter“ topaktuell in schriftlicher Form und / oder in digitaler Version als E-Mail zugesendet.

Ein weiterer Grund mehr für eine Mitgliedschaft im AdP e. V. – Bauchspeicheldrüsenerkrankte – Anmeldung zur AdP-Mitgliedschaft

Selbsthilfegruppe finden

Finden Sie eine Regionalgruppe in Ihrer Nähe.
Wir freuen uns auf Sie.
mehr

Experten-Hotline

Das Informations- und Beratungsangebot in Form einer Telefon-Hotline in Pankreas-Experten.
mehr

Unser Forum

Besuchen Sie unser Forum zum Thema Bauchspeicheldrüse – Pankreas – Selbsthilfe
mehr

Der AdP Newsletter

Aktuelle Verbandsnachrichten und Meldungen rund um Bauchspeicheldrüsen(krebs)erkrankungen
mehr
Unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Mitgliedschaft oder einer Spende