Presse

AktuellesVeranstaltungenChronikKrebs NEWSNewsletterPresse

Forderungen zur Bewältigung der Corona-Pandemie

In der BAG SELBSTHILFE und ihren Mitgliedsverbänden sind viele Menschen aktiv, die zu den Risikogruppen gezählt werden. Diese sind ebenso Teil der Gesellschaft wie Menschen mit einem geringeren Risiko; sie sind Teil der Arbeitswelt, sie haben Kinder, Eltern oder Großeltern und auch für sie gelten die verfassungsmäßigen Grundrechte. weiterlesen …

Wichtige Mitteilung über Brivudinhaltige Arzneimittel

Brivudinhaltige Arzneimittel: Potenziell tödliche Toxizität von Fluoropyrimidinen bei der Anwendung kurz vor, gleichzeitig mit oder innerhalb von 4 Wochen nach Ende der Behandlung mit Brivudin.

Sehr geehrte Damen und Herren,
in Abstimmung mit der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) sowie dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) möchten die Zulassungsinhaber Brivudinhaltiger Arzneimittel Sie über Folgendes informieren:

weiterlesen …

Videosprechstunde aufgrund der Corona-Pandemie

Liebe AdP – Mitglieder,

da es zurzeit aufgrund der Corona-Pandemie vielen Patienten verwehrt ist, Sprechstundentermine in Praxen oder Kliniken wahrzunehmen, darf ich Sie hiermit darauf hinweisen, dass viele Ärzte die Möglichkeit einer Videosprechstunde anbieten.

Zum Beispiel besteht für Sie die Möglichkeit wie folgt: weiterlesen …

Neu im Wissenschaftlichen Beirat wurden bestätigt:

Wir freuen uns ganz besonders, dass wir für die weitere erfolgreiche Entwicklung unserer Selbsthilfeorganisation neue Experten für den Wissenschaftlichen Beirat gewinnen konnten.

Auch Sie werden gezielt Fragen unserer Mitglieder und deren Angehörige beantworten, aber auch den ehrenamtlichen Regionalgruppenleiterinnen und Leitern, wie aber auch dem Vorstand beratend zur Seite stehen. weiterlesen …

Diabeteswarnhund beim Gruppentreffen des AdP im Klinikum Mittelbaden / Balg

Besonderer Besuch beim Gruppentreffen des AdP im Klinikum Mittelbaden Balg

Beim letzten Treffen am 11. Februar in Baden-Baden bekamen wir Besuch von einem Diabeteswarnhund. Gismo ist 19 Monate alt und zum Verlieben süß. Mitgebracht hat ihn sein Herrchen, der selber seit Jahren an Diabetes erkrankt ist. Er wird bei Schritt und Tritt von Gismo begleitet. weiterlesen …

Corona-Krise und Krebserkrankungen

Bonn, 8. April 2020 – Die Belastungen des Gesundheitssystems durch die Ausbreitung des Virus SARS-CoV-2 und die damit verbundene Lungenerkrankung COVID-19 betreffen auch Menschen mit Krebserkrankungen. Die Verbände der Krebs-Selbsthilfe, die unter der Schirmherrschaft der Deutschen Krebshilfe stehen und im „Haus der Krebs-Selbsthilfe – Bundesverband e. V.“ (HKSH-BV) vereinigt sind, fürchten um die medizinische Versorgung von Menschen mit Krebserkrankungen in Zeiten der Corona-Krise. >> mehr

Task Force eingerichtet

Die Stiftung Deutsche Krebshilfe (DKH), das Deutsches Krebsforschungszentrum (DKZF) und die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) haben angesichts der COVID-19-Pandemie eine gemeinsame Task Force eingerichtet. Ein Ziel der Initiative ist es, Krebsbetroffene über den Krebsinformationsdienst des DKFZ und das INFONETZ KREBS der DKH mit aktuellen Informationen zu versorgen. Darüber hinaus sollen über das Netzwerk Veränderungen der aktuellen Versorgungssituation von Krebspatienten erfasst werden, um frühzeitig Signale über mögliche Einschnitte in der Onkologie an Entscheidungsträger weitergeben zu können. >>mehr

© dkfz

Wichtige Informationen für Patienten zur Kreon 40.000 i.E.

Wir möchten Sie heute darüber informieren, dass von der Firma Mylan Healthcare GmbH für die Diagnose chronische Pankreasinsuffizienz ab dem 01.04.2020 das Produkt Kreon® 35.000 in Apotheken verfügbar sein wird. 

Das Pankreas-Ersatzenzym Kreon® 35.000 wird dann die Wirkstoffstärke Kreon® 40.000 ersetzten.

Lutz Otto
Arbeitskreis der Pankreatektomierten e.V.
AdP -Bauchspeicheldrüsenerkrankte

Vorsitzender des AdP e.V.

Aktuelle Informationen: Krebserkrankungen und Krebstherapien während der Corona-Pandemie

Krebserkrankte sollten zu ihrem Schutz vor einer Infektion mit SARS-CoV-2 die entsprechenden Hygiene- und Verhaltensmaßnahmen besonders sorgfältig beachten, vor allem, wenn ihr Immunsystem geschwächt ist. Darauf weist der Krebsinformations­dienst des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) hin. „Angemessene Hygienemaßnahmen für alle Menschen in Deutschland sinnvoll. Krebspatienten mit geschwächtem Immunsystem sollten sie immer einhalten. Sie schützen auch vor anderen Erregern, wie zum Beispiel dem Grippevirus“, informiert der Informationsdienst einem Bericht des Ärzteblatts zufolge. Auch empfhielt die Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und medizinische Onkologie (DGHO) Patienten, eine geplante Krebstherapie nicht zu verschieben. >>mehr

Weitere aktuelle Informationen finden Sie auf den Internetseiten der DKFZ und der DGHO:

Aktuelle Informationen zu COVID-19 sind selbstverständlich jederzeit auf den Internetseiten des Robert Koch-Instituts (RKI) abrufbar.

Selbsthilfegruppe finden

Finden Sie eine Regionalgruppe in Ihrer Nähe.
Wir freuen uns auf Sie.
mehr

Experten-Hotline

Das Informations- und Beratungsangebot in Form einer Telefon-Hotline in Pankreas-Experten.
mehr

Unser Forum

Besuchen Sie unser Forum zum Thema Bauchspeicheldrüse – Pankreas – Selbsthilfe
mehr

Der AdP Newsletter

Aktuelle Verbandsnachrichten und Meldungen rund um Bauchspeicheldrüsen(krebs)erkrankungen
mehr
Unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Mitgliedschaft oder einer Spende