Presse

AktuellesVeranstaltungenChronikKrebs NEWSNewsletterPresse

Corona-Krise und Krebserkrankungen

Bonn, 8. April 2020 – Die Belastungen des Gesundheitssystems durch die Ausbreitung des Virus SARS-CoV-2 und die damit verbundene Lungenerkrankung COVID-19 betreffen auch Menschen mit Krebserkrankungen. Die Verbände der Krebs-Selbsthilfe, die unter der Schirmherrschaft der Deutschen Krebshilfe stehen und im „Haus der Krebs-Selbsthilfe – Bundesverband e. V.“ (HKSH-BV) vereinigt sind, fürchten um die medizinische Versorgung von Menschen mit Krebserkrankungen in Zeiten der Corona-Krise. >> mehr

Task Force eingerichtet

Die Stiftung Deutsche Krebshilfe (DKH), das Deutsches Krebsforschungszentrum (DKZF) und die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) haben angesichts der COVID-19-Pandemie eine gemeinsame Task Force eingerichtet. Ein Ziel der Initiative ist es, Krebsbetroffene über den Krebsinformationsdienst des DKFZ und das INFONETZ KREBS der DKH mit aktuellen Informationen zu versorgen. Darüber hinaus sollen über das Netzwerk Veränderungen der aktuellen Versorgungssituation von Krebspatienten erfasst werden, um frühzeitig Signale über mögliche Einschnitte in der Onkologie an Entscheidungsträger weitergeben zu können. >>mehr

© dkfz

Wichtige Informationen für Patienten zur Kreon 40.000 i.E.

Wir möchten Sie heute darüber informieren, dass von der Firma Mylan Healthcare GmbH für die Diagnose chronische Pankreasinsuffizienz ab dem 01.04.2020 das Produkt Kreon® 35.000 in Apotheken verfügbar sein wird. 

Das Pankreas-Ersatzenzym Kreon® 35.000 wird dann die Wirkstoffstärke Kreon® 40.000 ersetzten.

Lutz Otto
Arbeitskreis der Pankreatektomierten e.V.
AdP -Bauchspeicheldrüsenerkrankte

Vorsitzender des AdP e.V.

Aktuelle Informationen: Krebserkrankungen und Krebstherapien während der Corona-Pandemie

Krebserkrankte sollten zu ihrem Schutz vor einer Infektion mit SARS-CoV-2 die entsprechenden Hygiene- und Verhaltensmaßnahmen besonders sorgfältig beachten, vor allem, wenn ihr Immunsystem geschwächt ist. Darauf weist der Krebsinformations­dienst des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) hin. „Angemessene Hygienemaßnahmen für alle Menschen in Deutschland sinnvoll. Krebspatienten mit geschwächtem Immunsystem sollten sie immer einhalten. Sie schützen auch vor anderen Erregern, wie zum Beispiel dem Grippevirus“, informiert der Informationsdienst einem Bericht des Ärzteblatts zufolge. Auch empfhielt die Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und medizinische Onkologie (DGHO) Patienten, eine geplante Krebstherapie nicht zu verschieben. >>mehr

Weitere aktuelle Informationen finden Sie auf den Internetseiten der DKFZ und der DGHO:

Aktuelle Informationen zu COVID-19 sind selbstverständlich jederzeit auf den Internetseiten des Robert Koch-Instituts (RKI) abrufbar.

AdP e.V. – Newsletter – März 2020

Liebe AdP-Mitglieder, liebe Angehörige, sehr geehrte Unterstützer, werte Interessierte, 

wie schnelllebig die Zeit heutzutage ist, sehen Sie auch unter anderem daran, dass Sie heute wieder den ersten Newsletter des AdP im Jahr 2020 erhalten. Ich hoffe, Sie alle sind bei bestmöglicher Gesundheit in das neue Jahr gekommen. 

Auch wenn es schon ein wenig spät dafür ist, wünsche ich Ihnen für das Jahr 2020 alles Gute, Zufriedenheit, Lebensfreude aber vor allen Dingen eine stabile Gesundheit. 

weiterlesen …

Ihr Leben mit seinem Krebs

Angehörige stehen oft unter großer Belastung/ Lebensrealität verändert sich/ Beratungsstelle in Wiesbaden

Von Julia Kleiner in WIESBADEN/RÜDESHEIM.
Ein steriles Büro im Krankenhaus. Ein Schreibtisch zwischen dem pensionierten Ehepaar Ansgar und Hilde Geilich und dem Gastroenterologen der Wiesbadener Helios-Dr.-Horst-Schmidt- Kliniken. Auf dem Tisch liegt der Befund weiterlesen …

Nachruf anlässlich des Todes von Prof. Dr. med. Friedrich Willig

… von Prof. Dr. Michael Poll

Als ich im Februar 1969 meine Medizinalassistenten-Stelle an der Medizinischen Universitätsklinik Mannheim antrat, bin ich Prof. Willig das erste Mal begegnet.  Er war dort als Oberarzt tätig. Schon damals galt sein wissenschaftliches Interesse der Gastroenterologie – die als Spezialfach der Inneren Medizin noch gar nicht etabliert war – wobei er sich auf ein Organ, das Pankreas, konzentriert hatte.

weiterlesen …

31. Regionalgruppenabend der Regionalgruppe 65

Die AdP-Regionalgruppe 65 Wiesbaden / Rheingau hatte am Montag, den 03. Februar 2020 zum 31sten Selbsthilfegruppenabend eingeladen. An diesem Abend standen als Thema Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht auf der Tagesordnung. Dieses Referat hielt Frau Daniela Schädler, Sachgebietsleiterin im Amt für Soziale Arbeit in Wiesbaden.
weiterlesen …

Diätkochkurs am Marienhospital

Am Freitag, den 31.01.2020 fand im Marienhospital unser erster Diätkochkurs statt.

Unter der Überschrift „Kochabend mit dem Arbeitskreis der Pankreatektomierten e.V.“ wurden wir herzlich von der Diät- und Ernährungsberaterin Frau Müller und der Auszubildenden Frau Spiegel in den Räumen der Schulungsküche empfangen.

weiterlesen …

Selbsthilfegruppe finden

Finden Sie eine Regionalgruppe in Ihrer Nähe.
Wir freuen uns auf Sie.
mehr

Experten-Hotline

Das Informations- und Beratungsangebot in Form einer Telefon-Hotline in Pankreas-Experten.
mehr

Unser Forum

Besuchen Sie unser Forum zum Thema Bauchspeicheldrüse – Pankreas – Selbsthilfe
mehr

Der AdP Newsletter

Aktuelle Verbandsnachrichten und Meldungen rund um Bauchspeicheldrüsen(krebs)erkrankungen
mehr
Unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Mitgliedschaft oder einer Spende