Krebs NEWS

Onkologische Patienten adäquat auf die Operation vorbereiten: Optimierung des Ernährungszustands

Bei Krebspatienten findet man häufig eine Mangelernährung, deren Folgen oft unterschätzt werden. Lebensqualität und Prognose sind bei einem defizitären Ernährungszustand deutlich schlechter und bei Therapien und krebsbedingten Operationen drohen vermehrt Komplikationen. Daher sollte schon im Vorfeld des operativen Eingriffs der Ernährungszustand erfasst („Prähabilitation“) und durch eine geeignete Ernährungstherapie auch mittels oraler Nahrungssupplementation optimiert werden. >>mehr

© journalonko.de

Verbesserung der Immuntherapie bei Krebs

Zu Krebserkrankungen kommt es unter anderem deshalb, weil so genannte regulatorische Zellen die körpereigene Immunabwehr blockieren. Forschende unter der Federführung der Technischen Universität München (TUM) haben einen Mechanismus gefunden, um jene Zellen im Tumorgewebe zu identifizieren, die eine Immunantwort unterdrücken. Ihre Erkenntnisse können dazu beitragen, die Diagnostik und die Immuntherapie von Krebserkrankungen zu verbessern. >>mehr

© idw

Mikrobielle Erbsubstanz kann Hinweise auf Krebserkrankungen des Menschen geben

Die Erbsubstanz von Viren und Bakterien in Patienten kann Hinweise auf eine Krebserkrankung geben. Das berichtet ein internationales Forscherteam der Universität von Kalifornien. An der Forschung hat sich auch Stefan Janssen, Professor für Algorithmische Bioinformatik an der Justus-Liebig-Universität Gießen beteiligt. >>mehr

© ärzteblatt.de

Onkologische Versorgung während der COVID-19-Pandemie

Das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ), die Stiftung Deutsche Krebshilfe und die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) hatten Mitte März ein gemeinsames Frühwarnsystem aufgebaut, um Veränderungen in der onkologischen Versorgung während der COVID-19-Pandemie zu beobachten. Das aktuelle Fazit: Bislang mussten Krebspatienten im Regelfall keine bedrohlichen Versorgungsengpässe befürchten, doch Einschränkungen durch die Krisensituation sind spürbar. Besonders besorgt ist die „Task Force“ der drei Institutionen über ausgesetzte Abklärungs- und Früherkennungsuntersuchungen. Auch Patienten selbst entscheiden sich häufig gegen den Arztbesuch: So kann sich eine Bugwelle an zu spät diagnostizierten Krebsfällen aufbauen. >>mehr 

© Stiftung Deutsche Krebshilfe

Coronavirus: Führende europäische Krebszentren tauschen sich zur Versorgung von Krebspatienten aus

Aufgrund der rasanten Ausbreitung des Coronavirus in Europa standen seit Februar Krebszentren innerhalb kurzer Zeit vor der Herausforderung, das Infektionsrisiko für diese Patienten zu minimieren und gleichzeitig die Versorgung nicht zu beeinträchtigen. Sieben führende europäische Krebszentren, die Teil des Cancer Core Europe (CCE) Netzwerkes sind, darunter das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) gemeinsam mit dem Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg, haben nun ihre Erfahrungen und getroffenen Maßnahmen im Zuge der Corona-Pandemie veröffentlicht. >>mehr

© Nationales Centrum für Tumorerkrankungen Heidelberg

Grüner Tee als Krebsprävention?

Grüner Tee enthält Polyphenole, die eine starke antioxidative Aktivität haben und die Bildung freier Radikale verhindern können. Es ist daher immer wieder in der Diskussion, ob der Konsum von grünem Tee das Krebsrisiko senken könnte. Fazit: Ein positiver Effekt des Grünteekonsums auf die Krebsprävention ist bisher nicht nachgewiesen. >>mehr

© ärzteblatt.de

Deutsche Krebshilfe

Bauchspeicheldrüsenkrebs: Endlich eine wirksame Therapie finden

Tumoren der Bauchspeicheldrüse sind höchst aggressiv und kaum therapierbar. Wie sich diese Krebsart erfolgreich behandeln lässt, wollen nun Professor Dr. Jens Siveke und seine Mitarbeiter durch ein von der Deutschen Krebshilfe mit 1,3 Millionen Euro gefördertes Verbundprojekt herausfinden. >>mehr

© Stiftung Deutsche Krebshilfe

Selbsthilfegruppe finden

Finden Sie eine Regionalgruppe in Ihrer Nähe.
Wir freuen uns auf Sie.
mehr

Experten-Hotline

Das Informations- und Beratungsangebot in Form einer Telefon-Hotline in Pankreas-Experten.
mehr

Unser Forum

Besuchen Sie unser Forum zum Thema Bauchspeicheldrüse – Pankreas – Selbsthilfe
mehr

Der AdP Newsletter

Aktuelle Verbandsnachrichten und Meldungen rund um Bauchspeicheldrüsen(krebs)erkrankungen
mehr
Unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Mitgliedschaft oder einer Spende